Methodenkonzept

Lernen findet sowohl in Gemeinschaft als auch individuell statt- so lernt jedes Kind mit anderen, von anderen und auch auf seinem eigenen Weg.  Daher wollen wir den Schülerinnen und Schülern Kompetenzen und Methoden vermitteln, mit deren Hilfe sie sich neue Lerninhalte zunehmend selbstständiger erschließen können und ebenso lernen, intensiv im Team zu kooperieren.
Der Erwerb von Methodenkompetenz soll ermöglichen, das Lernen zu lernen.
Methodenkompetenz benennt die Fähigkeit, Lernstrategien zu entwickeln und verschiedene Lern- und Arbeitstechniken sachbezogen und situationsgerecht anzuwenden. Dabei ist es unser Ziel, die Schüler zunehmend in die Lage zu versetzen, ihren Lernweg selbst zu bestimmen und konsequent zu verfolgen.
In einem abgestimmten Methodenkonzept legen wir fest, welche Methoden und Lernformen die Kinder im Laufe ihrer Grundschulzeit erwerben. Durch dieses Konzept erreichen wir auch ein einheitliches Verständnis über Methoden und Organisationsformen innerhalb des Kollegiums, um so gemeinsam und in den Jahrgangsteams ein zielgerichtetes Lernen unserer Schülerinnen und Schüler zu ermöglichen. Unterschieden wird dabei zwischen Trainingsspiralen (z.B. zur Heftführung) und Kooperativen Lernformen (z.B.  Place-Mat).

Einzelheiten zum Methodenkonzept finden Sie in unserem Schulprogramm.