Bei dieser internationalen Veranstaltung geht es darum, die mathematische Bildung zu unterstützen. Sie möchte Freude am logischen Denken, Kombinieren, Schätzen vermitteln und das geometrische Vorstellungsvermögen fördern. Es gibt darauf keine Noten. Vielmehr verraten die Punkte, inwieweit man den Aufgaben folgen konnte. Am Ende gibt es für jeden Teilnehmer eine Urkunde und eine Belohnung für den Arbeitseinsatz. Das Kind mit dem weitesten Kängurusprung (die meisten richtigen Lösungen in Folge) erhält als Auszeichnung ein T-Shirt.
Die Teilnahmegebühr von 2€ pro Schüler, die dankenswerter Weise von der Schule übernommen wurde, sind also gut investiert.

 

 

Hier einige Bemerkungen der teilnehmenden Kinder:

Ich würde es noch mal machen, weil es mir Spaß macht. Besonders hat mir die Aufgabe gefallen, bei der wir mit den Zügen gerechnet haben. (Finia)


Mir hat der Wettbewerb gefallen. Manche Aufgaben waren schwer, manche recht einfach. Ich würde es noch mal machen. Der Drehwurm war eine schöne Belohnung. (Jonah)


Ich fand am Wettbewerb cool, dass man knobeln musste. Manche Aufgaben waren auch leichter, und man bekommt immer eine Belohnung. (Joelin)


Mir hat der Wettbewerb gefallen: Manche Aufgaben waren schwer, manche recht einfach. Der Drehwurm war schön. (Damian)